Toyota Corolla TE27 Rallye Replika von Franz Gruber

Toyota Corolla Coupé Rallye TE27 Twin Cam BJ 1973
Fahrgestellnummer: KE25 28893X
Motornummer: 2T174758X.

Farbe weiß, kombiniert mit schwarzem Rallye-Interieur. Dieses Toyota Corolla Coupé ist eine Nachbildung des originalen Rallye-Autos von Hannu Mikkola Team Toyota Europe, mit dem er im Jahre 1975 die „1000 Lakes Rallye“ in Finnland gewonnen hat! Das Auto wurde in der Vergangenheit von einem finnischen Spezialisten als Hommage an Hannu Mikkola (der im Februar 2021 im Alter von 78 Jahren leider verstorben ist) restauriert und gebaut. Das Auto war ein Jahr lang im finnischen Rallyemuseum ausgestellt und Du findest Hannu Mikkolas Unterschrift auf dem linken Frontkotflügel.

Das Auto war zuletzt in den Niederlanden zugelassen, es hat Geschichte die in drei Autozeitschriften dokumentiert ist. Das Magazin von 1975 handelt von dem originalen Mikkola-Auto und die beiden anderen Auto-Magazine, ein finnisches und ein niederländisches, enthalten Artikel über dieses Replika-Modell.

Ebenfalls vorhanden ist die äußerst seltene Original-Bedienungsanleitung. Dieses beeindruckende Toyota Corolla Rallye-Auto ist eine originalgetreue Nachbildung des damals eingesetzten Rallye-Autos. Das Äußere zeigt alle korrekten Details und Aufkleber, die perfekt nachgebildet wurden. Das Auto ist in einem ausgezeichneten Zustand und es fährt perfekt. Das originale Rallye-Auto war ausgestattet mit einem 195 PS starken Toyota 151E-16Twin Cam Levin-Motor. Dieses Auto wird von einem vergleichbaren 2T-G Toyota Twin Cam-Motor 1600 ccm aus derselben Zeit angetrieben, der mit zwei Dell’Orto-Doppelvergasern ausgestattet ist. Genug Power für 800 kg Eigengewicht.

Ebenso ist ein Gasdruck-Fahrwerk eingebaut, verfügt über ein 5-Gang Getriebe. Weiters ausgestattet mit einem 60 %igem Sperrdifferential an der Antriebsachse. Das Corolla Coupé macht genau das, was der Fahrer will, und es zu bewegen macht daher richtig Spaß. Dieses Toyota Corolla ist ein Highlight für jeden Toyota-Sammler oder einer Person, die mit einem besonderen und selten gesehenen Auto zu Oldtimertreffen fahren möchte oder aber auch an historischen Rallye-Events teilnehmen möchte!

Franz Gruber: “Das Auto habe ich im Oktober 2021, von der Firma Altena Classic, De Vaart 23, 7784 DK Gramsbergen (Ane), aus den Niederlanden T: +31 (0)524-561122 E: sales@altenaclassicservice.nl in diesem Zustand gekauft, nach Österreich importiert und für eine unbeschränkte Straßenzulassung typisiert. Der Spassbringer ist bereits angemeldet.

Die gesamte Elektrik wurde allerdings von einem steirischen Meister der Kfz Elektrotechnik in meinem Auftrag im Dezember 2021 neu installiert.
An dieser Stelle bedanke ich mich auch bei Harald Springer, Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger, Kfz-Meister in 2183 Neusiedl an der Zaya, Dobermannsdorferstraße 3, Tel: 0699 170 177 07.

Für weitere Fragen könnt Ihr mich gerne kontaktieren!
Besitzer: Franz GRUBER, Hohenau 134, A-8162 Passail
Tel. +43 664 1362855, E-Mail: znarf.reburg56@gmail.com

Franz über Franz

Franz Gruber Almenland

Mein Name ist Franz Gruber, lebe im Almenland in der Oststeiermark, etwa 45 Straßenkilometer nordöstlich von Graz, am Fuße des Almgebietes Teichalm-Sommeralm auf 825 Meter Seehöhe.

Nach meiner HAK-Matura 1975 war ich in den Bankenbereich eingetreten und arbeitete 43 Jahre und 2 Monate im Sparkassensektor, mehrere Jahrzehnte davon im mittleren Management, ehe ich im September 2018 in den Ruhestand trat.

Ich bin verheiratet mit Gattin Elisabeth. Wir haben einen Sohn und eine Tochter. Dazu nun schon 4 Enkelkinder, welche in den Jahren 2009 bis 2014 geboren sind.

Ursprünglich wollte ich eine Mechaniker Lehre machen…
Meine Mutter aber akzeptierte das nicht, ich musste die Matura machen.

Ja, ich bezeichne mich selbst als Benzinbruder. 1978 pachteten wir (mein Freund und ich) mehre zusammenhängende Grundstücke im Ausmaß von mehreren Hektar, und errichteten auf dem Territorium des heutigen Almenland Golfplatzes (8162 Passail) einen Rallye-Cross-Ring (Tober Südring).
1978 bis 1980 fuhren wir darauf regionale Rallye-Cross Rennen, hatten Ehrengäste, von Herbert Grünsteidl über Andy Bentza bis Herbert Breiteneder.
Ende 1980 wurde der Tober-Südring zugesperrt. (Landschaftsschutzgebiet)

Im Frühjahr 1981 organisierten wir die erste Bergrallye, riefen den Steirischen Bergrallyecup ins Leben, welchem mein Freund und ich bis 1990 an mehreren Veranstaltungsorten in der Steiermark vorstanden.
Der steirische Bergrally-Cup existiert heute, nach über 40 Jahren, noch immer!

Seit 2000 hatte ich immer wieder verschiedene Autos als Hobbycars in der Garage. VW Buggies, BMW 525 Rundstrecke, BMW M3 E30 im Warsteiner Look, BMW 325 i Cabrio mit Rieger-Breitbau.
Seit November 2021 eben nun auch eine Replika des Toyota Corolla Coupe, mit welchen Hannu Mikkula und Atso Aho vom damaligen Team Toyota Europe 1975 die 1000 Seen Rallye gewinnen konnten. Auf den linken Frontkotflügel hat Hannu Mikkola sich mit seiner Unterschrift als Andenken verewigt.

Mit dem Corolla werde ich zu Oldtimer-Treffen fahren, vielleicht auch Bergslaloms bestreiten. Die „Südsteiermark Classic“ als Gleichmäßigkeitsbewerb in absehbarer Zeit mitzufahren, ist auch ein Ziel.

Last but not least, eine kleine Inside-Fotogallery:


Call Now Button
%d Bloggern gefällt das: