BMW Bavaria Tour 2016

BMW 2002 und Neue Klasse auf der BMW BAVARIA TOUR 2016

Durck einen Klick auf das Bild kommt ihr zum BAVARIA TOUR 2016-Album

BMW 02er Treffen vor dem Schloss Oberschleißheim im Rahmen der Bavaria Tour 2016

In der Rubrik BMW Bavaria Tour 2011 könnt ihr punktuell das Besondere dieser Tour erfahren. Hier im Jahr 2016 möchte ich Euch wenig über den Ablauf berichten.

Vorweg die Eckdaten:

Dauer mit An-und Abreise: 5 Tage, Mi-So
Teilnehmer: ca. 620 Personen, weltweit
Autos: 326, BMW 02er und Neue Klasse
Gesamtkosten pro Person: Euro 750,-
Gesamtkilometer mit Anreise von Wien: 2.000 km
Veranstalter: Familie Andi Andexer in Koop mit BMW 02 Club Deutschland und Support von BMW München.
Veranstaltungsort: Oberammergau
Tour-Intervall: alle 5 Jahre

Tag 1 – Mittwoch

Am besten startest Du mit einer Panoramatour bei der Anreise. Waldviertel. Mühlviertel eignen sich dabei hervorragend. Am Ankunftstag holst Du Dir Dein TourPackage ab. Die Tour ist perfekt geplant. Alle Infos sind in Deinem Paket. Es gibt eigentlich keine weiteren Fragen. Dann beziehst Du Dein gebuchtes Hotel und verwöhnst Deinen Gaumen in Oberammergau mit bayerischer Kulinarik und Bräu. Der ganze Ort erstrahlt  bereits mit 02ern. Und in jeder Gaststätte findest Du Tour-Teilnehmer aus allen Ländern dieser Welt.

Der offizielle Beginn der Bavaria Tour 2016

Tag 2 – Donnerstag

Heisst es früh aus dem Bett. Frühstück gibt es im Hotel und dann ab zum Start. Dieser erfolgt bereits um 8.00 Uhr früh. Das ganze Teilnehmerfeld ist 326 Autos stark. Diese 326 BMWs werden in 4 Gruppen zu je rund 80 Autos aufgeteilt. Es gibt zwei Startplätze. Somit starten 163 Autos an einem Ort. Der Start erfolgt nach dem Prinzip: Wer als Erster beim Start ist, fährt zuerst. Es wird nicht chronologisch nach Startnummern gestartet. Am Start erhältst Du dein

RoadBook

und ein Blatt auf dem du die Antworten, der auf der Tour gestellten Fragen einträgst. Die Bavaria Tour ist somit kein Zeitwettbewerb, sondern ein Wissens-Wettbewerb. Eine Rätsel-Rallye. Du fährst dann nach den Angaben des Roadbooks. Dies ist auch ohne Tripmaster nicht allzu schwer.

Die Info im Roadbook heißt beispielsweise: in 4,6 Kilometer rechts beim Vorrang-Geben-Schild abbiegen. Du schaust auf Deinen Tageszähler rechnest 4,6 Kilometer dazu und nach 4,5 Kilometer passt Du erhöht auf die Abbiegung auf, da ja der Tageskilometerzähler etwas abweicht – so ca. 5 Prozent. Eine Tour ist ca. 250 Kilometer lang. Es gibt einen Frühstücks-Stopp, eine Mittags-Rast und eine Nachmittags-Jause, dazwischen liegen so um die 60 Kilometer. Mit Stopps bei einigen Fragepunkten brauchst Du für eine Etappe ca. 1 3/4 Stunden. Eines sei noch bemerkt: Die im Roadbook angeführte Gaststätte ist nicht genau am Kilometer 9,2, sondern irgendwo ab dem 9,2 Kilometer zu finden. Also Augen auf ab Kilometer 9,2. Tag 2 –  60 Kilometer.

Die Fragen beim Quiz teilen sich in 2 Kategorien: Erstens in Fragen, die mit Gegenständen an der Strecke zu tun haben und zweitens in AdHoc- Fragen. Diese spontane Fragen, haben den Vorteil, dass nicht derjenige gewinnt, der am besten googelt. Du musst nämlich die Frage in 10 Sekunden beantworten. Ab 19.30 Uhr ist dann das tägliche Abendprogramm im Festsaal des Oberammergauer Hauses mit Speis und Trank, Weib und Gesang.

Der Sightseeing Day der Tour

Tag 3 – Freitag

Heute steht München am Programm. Du kannst wählen zwischen BMW Classic, BMW Welt, BMW Museum und Flugwerft. Es wird individuell nach München Schloss Schleißheim gefahren. Treffpunkt ist die eigens reservierte Parkzone vor dem Schloss. Mächtig. Prächtig. 320 BMWs vor einer traumhaften Kulisse, da gibt es naturgemäß viel zu schauen. Gruppenweise geht es dann zu den BMW Sehenswürdigkeiten.

Die Zeit vergeht wie im Fluge und schon leert sich der Schloss-Parkplatz und macht dich aufmerksam, dass es schön langsam Zeit wird, den Heimweg nach Oberammergau anzutreten. Am Abend geht es dann ins Oberammergauer Haus zur Abendveranstaltung. Mit original bayerischen Peitschenknallern und immer einer rockig, flockigen Band. Als besondere Überraschung eine Band, die mit Autoteilen musiziert. PotzBlitz.

Tag 4 – Samstag

Jetzt kommt der zweite Teil der Rätsel-Tour. Der Start erfolgt an einem anderen Startplatz, dem AmmergauerHaus. Andi Andexer persönlich nimmt den Start vor. Meist bilden sich nach dem Start Gruppen von den einzelnen 02er-Clubs. So sind wir, die BMW 02 Club Austria Teilnehmer, meist im Convoy gefahren. Wieder gab es Frühstücks-Stopp, Mittags-Pause und JausenPause. Die Strecke führt uns ins wunderschöne Tirol. Falls Du mal in Tirol unterwegs bist, einen Besuch der

Gramai Alm

Du kannst mit dem Auto hinfahren – kann ich nur empfehlen.

Am Beginn des Tages begleitet uns ein feiner Mai-Regen, welcher aber nach kurzer Zeit in Sonnenschein mündete. Am Ende des Tages gibst Du Deinen ausgefüllten Fragebogen in der Antwortbox ab. Die Ergebnisse werden bei der Abend-Schlussveranstaltung verlautbart. Die besten 10 jeder Gruppe, sowie die weiteste Anreise, Pechvogel der Tour erhielten Ehrungen und kleine Aufmerksamkeiten. Für uns galt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles. Über unser Ergebnis üben wir englische Zurückhaltung.

Tag 5 – Sonntag

Nach dem Frühstück im Hotel und dem Check-Out schauen die Meisten noch auf einen Farewell-Drink im Ammergauer Haus vorbei. Die Stimmung ist ausgezeichnet. Die letzte Chance Kontaktdaten auszutauschen. Die Heimfahrt wählten wir über Tirol mit Kaffeepause in Kitzbühel. Um 19.30 Uhr waren wir wieder in GoodOldVienna.

Auf dem folgenden Bild seht ihr eine Seite vom Roadbook.

RoadBook Bavaria Tour 2016
Roadbook der Bavaria Tour