Buchseite 1 von 7
1 2 3 7

Oldtimermesse Tulln 2024 – Der kleine TOYOTA Sera sorgte für großes Staunen am Stand der TOYOTA CLASSIC FANS.

Toyota Classic Fans

Die TOYOTA CLASSIC FANS präsentierten auf der Oldtimermesse Tulln 2024 drei TOYOTA Pretiosen. Obwohl einerseits ein originaler Survivor TOYOTA Corolla GTi, AE86 – ein echtes Kultfahrzeug, sogar im jugendlicheren Segment – und andererseits mit einer Celica 2000 GT Liftback ein absoluter Klassiker ausgestellt wurden, entpuppte sich der TOYOTA SERA mit seinen Schmetterlingstüren, seinem futuristischen, galaktischen Design und seiner Unbekanntheit in Österreich als absoluter Publikumsmagnet.

Andreas, der glückliche und stolze Eigentümer des einzigen TOYOTA SERA in Österreich informierte unermündlich zwei volle Tage das ebenso staunende wie hinterfragende Publikum. Mein Applaus für diese Ausdauer, diese vielen Gespräche gehört Dir, Andreas.

Der sonst eher ruhige Franz mit seiner blauglitzernden 2000er GT Celica Liftback zeigte sich von seiner gesprächsfreudigen Seite und gab die Erkenntnisse seiner 50jährigen TOYOTA Erfahrung gerne weiter.

Nachdem die Oldtimermesse Tulln mit einem neuen Produkt, der Custom-Car Show auch jüngeres Publikum nach Tulln lockte,

war die Präsentation eines TOYOTA Corollas GTi, AE86 ein idealer Beitrag seitens der TOYOTA CLASSIC FANS für das neue, jüngere Messe-Publikum.

Martin oder unser Mister AE86 beantwortete am Samstag die vielen, vielen Fragen rund um dieses Kultmodell von TOYOTA.

„Oldtimermesse Tulln 2024 – Der kleine TOYOTA Sera sorgte für großes Staunen am Stand der TOYOTA CLASSIC FANS.“ weiterlesen

Das war Bologna 2023, das neue Padova. Europas größte Oldtimermesse mitten im italienischen Motor-Valley.

Zur Einstimmung auf Bologna, das musikalische Gustostückerl von Wanda, in Bologna gedreht.

Amore – Bologna. Danke Wanda.
Jahrzehntelang fand die größte Oldtimermesse Italiens mit dem klingenden Namen AUTO E MOTO D’EPOCA in Padova statt.
2023 übersiedelte sie nach Bologna und vergrößert die Ausstellungsfläche um 60 Prozent auf rund 160.000 m2.
Damit steigt die AUTO E MOTO D’EPOCA zur größten europäischen Oldtimermesse auf. Im Vergleich zur bisher größten Messe in ESSEN Techno Classic mit 120.000 m2 um 30 Prozent größer. Die Messeleitung spricht sogar bei ihrer 40sten Ausgabe von doppelt so viel Fläche wie in Padua und einem Gesamtpotential von 235.000 m2. Meine Schnell-Berechnung ergibt rein auf die Ausstellungsfläche focusiert ein plus von 60 Prozent. Für genaue Leser: Die auf der Skizze genannten 182.310 m2 habe ich noch einmal wegen nicht bespielten Flächen reduziert.

Im Folgebild die Halle 25 in ihrer Längsansicht, um eine Vorstellung über die gigantische Größe dieser Messe zu bekommen.

Bologna, die Hauptstadt der Emilia Romagna inmitten des Motor-Valley

Bologna, die Regions-Hauptstadt mit rund 400.000 Einwohner bildet außerdem das Zentrum des italienischen Motor-Valley.
Das Motor-Valley spannt sich in der Emilia-Romagna von Piacenza bis Rimini und beherbergt zahlreiche Automobilhersteller wie Ferrari, Pagani, Lamborghini, Maserati aber auch Rennstrecken wie Imola und Motorradhersteller wie Ducati. Die AUTO E MOTO D’EPOCA widmete dem Motor-Valley sogar eine eigene Halle.

„Das war Bologna 2023, das neue Padova. Europas größte Oldtimermesse mitten im italienischen Motor-Valley.“ weiterlesen

Faszinierend, die Geschichte vom Survivor Toyota Corolla Coupe 1200, KE25 von 1971.

Übergabe Litzlbauer Fiala Toyota Corolla Coupe KE25

Faszinierend. Im Titelbild rechts Manfred Litzlbauer, er verkaufte 1971 das abgebildete Corolla 1200 Coupe an Ferdinand Musil. 52 Jahre später übergibt er die japanische Schönheit als Erstbesitz, Egon Fiala. Links im Bild Norbert Litzlbauer, jetziger Geschäftsführer von TOYOTA Litzlbauer.

Im Jänner 1971 lud Ernst Frey – damals Inhaber der NSU Generalvertretung – seine österreichweiten NSU Händler ein, um Ihnen seine neue Automarke, seine neue Generalvertretung samt Modellen im Wiener Messepalast – ja genau wo früher die Rochen-Rindt-Show stattfand, heute heißt es Museums Quartier Wien – zu präsentieren. Für Wien-Interessierte hier der Link zur Gebäude-Geschichte. Faszinierend, was sich aus einer Not, einem Ende, neu entwickelt. Passend das Sprichwort dazu: Jedes Ende ist ein neuer Anfang.

Der Markenwechsel wurde notwendig, da am 21. August 1969 die damalige NSU AG und die zum Volkswagen-Konzern gehörende Auto Union GmbH mit Sitz in Ingolstadt zur Audi NSU Auto Union AG mit Sitz in Neckarsulm fusionierten. Und im Laufe des Jahres 1970 endete der NSU Generalvertretungs-Vertrag für Österreich von Ernst Frey mit Audi.

Ein markanter Meilenstein in der FREY-Geschichte. Er hatte NSU seit 1938, zuerst Motorräder, ab 1956 dann auch die NSU-Automobile.

NSU FREY und NSU LITZLBAUER werden zu TOYOTA FREY und TOYOTA LITZLBAUER

Aber zurück in den Wiener Messepalast. Zahlreiche ehemalige NSU Vertragshändler von Ernst Frey sahen erstmals die TOYOTA Modelle Publica, Corolla, Corona. Mit dabei der NSU Händler Manfred Litzlbauer aus Natternbach, Oberösterreich. Faszinierend, mit dem Zeitzeugen Manfred Litzlbauer über den Beginn von TOYOTA in Österreich zu sprechen. Ernst Frey verpflichtete ihm 25 Autos bei Unterzeichnung eines TOYOTA Händler- und Werkstätten-Vertrages im ersten Jahr zu verkaufen. Manfred Litzlbauer meinte dazu: Wenn wir das nicht schaffen, dann sperren wir gleich zu und nahm direkt von der TOYOTA Präsentation ein Toyota Corolla Coupe 1200, KE25 auf eigener Achse nach Natternbach mit.

„Faszinierend, die Geschichte vom Survivor Toyota Corolla Coupe 1200, KE25 von 1971.“ weiterlesen

TOYOTA CLASSIC FANS Treffen in Waldhausen schreibt Geschichte.

Das TCF Treffen in Waldhausen schreibt Geschichte. Und dies nicht nur wegen dem Statement von Angela, Ehefrau eines beneidenswerten TCF-Mitgliedes.

„Ich würde gerne den angebotenen Toyota Crown kaufen, um ihn meinem Mann zu schenken, denn er würde ihn so gerne haben, aber sich ihn nie kaufen“.

Am Samstag, 2. September 2023 war es wieder einmal so weit. Die TOYOTA CLASSIC FANS (TCF) trafen sich in Waldhausen im Strudengau, Oberösterreich im Rahmen des jährlichen Old- und Youngtimer-Treffen der Oldtimerfreunde Waldhausen rund um den Badesee in Waldhausen.

Badesee Waldhausen, ein wahrlich faszinierend-schöner Platz in Oberösterreich. Ein echter Kandidat für 9 Plätze – 9 Schätze.

Die zweite Zutat für so ein historisches Ereignis war der Gastgeber/Veranstalter. Ein Vorbild-Old/Youngtimerverein mit Bernhard an der Spitze. Vorbildhaft in Gastfreundschaft. Vorbildhaft in Hilfsbereitschaft. Vorbildhaft in Offenheit. Vorbildhaft bei Organisation und Vereinbarungen. DANKE Bernhard. YOU ARE GREAT with your club.

Kommen wir zur dritten Ingredienz. Kommen wir zu den Fahrzeugen. Dank herrlichem Wetter (ja wenn Engerl einladen und Engerl kommen, dann scheint die Sonne und der Himmel ist strahlend blau) versammelten sich gute 350 Fahrzeuge rund um den See. Von Mopeds und Motorrädern über Traktoren bis zu historischen Kraftfahrzeugen. Markenoffen. So standen FORD Capri, OPEL Manta, MERCEDES Pagode und 190 SL, BMW 3er-Cabrio, PORSCHE 911, VW Karmann Ghia Cabrio, PUCH 500, NSU, CITROEN 2CV, RENAULT Alpine und US-Army JEEP – um nur ein paar zu nennen – in Reih und Glied oder Schulter an Schulter.

„TOYOTA CLASSIC FANS Treffen in Waldhausen schreibt Geschichte.“ weiterlesen

GASFUSS-CLASSIC 2023: Driving, Singing and Dancing in the Rain.

Vom 4. bis 6. August 2023 riefen Ferdi und Natalie

zur zweiten GASFUSS-CLASSIC. Die GASFUSS-CLASSIC ist eine mehrtägige gemeinsame Old- und Youngtimer-Tour von Freunden des Autofahrens. Gewürzt mit Quizfragen und kleinen Aufgaben als Sonderprüfungen, die für niemand peinlich werden können. Dieses Jahr fand die GASFUSS-CLASSIC in der Region Mostviertel/Wachau statt.

Das Wetter war suboptimal. Es regnete all Days long. Die Stimmung dafür GROSSARTIG. Der gemeinsame Übeltäter Regen verbündet und sorgte immer wieder für lustige Sprüche und Einlagen.

Manche Teilnehmer arbeiteten noch einen Tag vor Start fleißig an der Einsatztauglichkeit ihrer Auto-Elektrik. Es könnte ja regnen und ohne Wischer, Licht, Gebläse oder vielleicht ohne Music, könnte es zaaaach werden.

Der erste Tag

„GASFUSS-CLASSIC 2023: Driving, Singing and Dancing in the Rain.“ weiterlesen

Wenn der Mailänder Sportwagenclub nach Mailand ruft und die Mille Miglia in Brescia startet.

Mille Miglia 2023

Norbert Schuster, erster Alfist im Mailänder Sportwagenclub Austria, brauchte mich nicht lange zufragen, ob ich Lust, Laune und Zeit für eine mehrtägige ALFA-Ausfahrt nach Mailand habe. DANKE an Norbert und an dieser Stelle auch DANKE an alle die Fotos zur Verfügung stellten. Am Sonntag, 12-06-23 war die Heimreise von Bergamo geplant, zwei Tage später am 14-06-23 startete die Mille Miglia in Brescia. Klare Entscheidung: Bella-Italia-Verlängerung um drei Tage.

TAG 1: Anreise von Wien nach Vicenza

Nachdem ich bei der Anreise noch einen Toyota Freund in Wiesmath besuchte, traf ich die MSCler (Mailänder Sportwagenclub) erst in Vicenza. Da die Verkehrssituation „molto bene“ war, ging es pünktlich und gemeinsam zum Abendessen und anschließend auf Gelato > i.
Mit einem Klick ins Bild kommt ihr in den Galerie-/Fotoalbum-Modus.

Dabei flanierten wir durch das historische Zentrum von Vicenza. Faszinierend schön mit den stilvollen Gebäuden und all der akzenturierten Beleuchtung.

TAG 2: Nuvolari- und Alfa-Museum, CheckIn Guglielmotel Brembate

Nächsten Tag hatten wir ein 3-Punkte Programm: Beginnend mit dem Nuvolari Museum in Mantova, dann das Alfa Historico Museum und abschließend CheckIn in unserem neuen Hotel/Motel Guglielmotel in Brembate, nahe Bergamo.

„Wenn der Mailänder Sportwagenclub nach Mailand ruft und die Mille Miglia in Brescia startet.“ weiterlesen

Wer fliegt schon wegen einer Auto-Besichtigung nach England?

In jungen Jahren war ich nahezu alljährlich in England. Zuerst um mein Englisch zu verbessern, dann meiner Plattensammlung zuliebe und später als Sightseeing-Tourist. Folgend ein Foto aus jugendlichen Jahren. Weil schon verjährt, deshalb erzählbar: Wir haben damals als Queen-Fans ein echtes Gußeisen-Straßen-Schild der Queens Road (10 kg schwer) als Souvenir mitgenommen.

Egon in den 70er Jahren Queens Road

Die Zeit vergeht schneller als man denkt und so lag mein letzter England-Aufenthalt 16 Jahre zurück. Damals: 2007 London All-In-5-Days. Aber das ist eine andere Geschichte.

Guter Grund auf folgende Info mit JA zu antworten.
Ein Freund erzählte mir, dass er schon länger einen MASERATI Gran Sport Spider (nur 472 Stück weltweit produziert) am englischen Automarkt beobachtet. Ein englischer Amerikaner hat diesen in USA gekauft und kehrte wieder in sein Heimatland mit Auto als Übersiedlungsgut zurück.

Er beschloss den linksgesteuerten Maserati am englischen Markt anzubieten. Leider ohne Erfolg. Er reduzierte den Verkaufspreis mehrmals, solange bis es für meinen Freund spannend wurde, das Auto in Hertford Heath zu besichtigen.
JA, das können wir gerne zu zweit machen, aber nehmen wir uns 2 Tage Zeit, lassen London, London sein und schauen uns das Umland an, beispielsweise Oxford Area.

Die Eckpunkte waren schnell definiert: AUA. Freitag Früh ab, Samstag Abend zurück, am Samstag 13.00 Uhr in Hertford Heath Auto-Besichtigung. Leihwagen ab Heathrow Airport. Nachdem wir beide Auto interessiert sind, wählten wir als Zusatz-Programm-Punkte autonahe Highlights. Beispielsweise BONHAM Auction online Hall, Bicester Heritage, Mini Plant and Girardo Cars.

Am Flughafen übernahmen wir einen schnittigen AUDI A1 und warfen uns in den Rechtsverkehr. Grobe Navigation mit AUDI-NAVI, extra bestellt, extra bezahlt. Fein-Navigation mit Google Maps auf Smartphone. Karten bereits in Wien auf Phone heruntergeladen. Navigation via Sat-Datenübertragung ident zum Auto-Navi.

„Wer fliegt schon wegen einer Auto-Besichtigung nach England?“ weiterlesen

Ein Bild-Bericht von einer Spider-Ausfahrt nach Bildein, Südburgenland

Südburgenland Fiat-124-Spider-Tour

An einem Wochenende im Juli 2023 organisierte Manfred im Zusammenwirken mit Ferdinand und Natalie eine FIAT 124 Spider Erlebnistour ins Südburgenland. Drehscheibe für alle Touren war der Grenzort Bildein. Somit folgend ein Bild-Bericht von bewegenden Momenten rundum Bildein.

Treffpunkt war bei Stefan Dangl und seinem SPIDERSPORT Store in Bisamberg. Übrigens eine empfehlenswerte Adresse rund um Ersatzeile für historische FIATs, ALFAs und sogar LANCIAs.

Manfred kreierte die Tour bis Lockenhaus. Als erste gelunge Tour-Überraschung überquerten wir die Donau per Schiff, mit einer Fähre.

Und kamen im schönen Klosterneuburg beim Uferhaus an. Jetzt ging es durch den Wienerwald auf schmalen, hügeligen und kurvigen Landstraßen. Die folgende Karte zeigt Euch die Tour.

Das erste Etappenziel war erreicht. Terrassen-Restaurant mit Kaffeehausbetrieb Kühmayer in Breitenfurt.

„Ein Bild-Bericht von einer Spider-Ausfahrt nach Bildein, Südburgenland“ weiterlesen

TOYOTA CLASSIC FANS Treffen 2023 beim Lipizzaner Franzl

Toyota Classic Fans Treffen beim Lipizzaner Franzl, 17-06-12

Am Samstag, den 17. Juni 2023 war es erfreulicherweise wieder so weit. Im Rahmen in dem von Lukas Wieringer veranstaltetem Japan Oldies Day, trafen sich – wie jedes Jahr – die TOYOTA CLASSIC FANS zu ihrer zweiten Veranstaltung dieses Jahres.

Gute 30 klassische Toyotas fanden sich in der idylle beim Lipizzaner Franzl mit eigenem kleinen, erfrischenden und Späßen einladenden Badeteich ein.

Übrigens: Lipizzaner Franzl, weil der Franzl stolzer Besitzer von rund 20 Lipizzaner in privater Haltung ist. Ein Besuch der Stallungen ist selbstverständlich möglich. Sogar ganze Bus-Gesellschaften besuchen Franzls Lipizzaner.

Wie bei jedem Treffen gab es jede Menge zu bestaunen und zu besprechen. So kam der Paul mit einem Toyota Corolla KE25 Deluxe, Automatik (Toyoglide) Baujahr 1975 mit sagenhafter Gesamt-Laufleistung von 36.800 Kilometern. Paul begann 1975 auf Toyota zu arbeiten. 47 Jahre später verabschiedete er sich von seiner TOYOTA Laufbahn und ging letztes Jahr in den verdienten Unruhestand. Der Corolla ist natürlich absolut original und wurde NIE bei schlechtem Wetter gefahren. Wir freuen uns Paul in unserer Runde zu haben.

„TOYOTA CLASSIC FANS Treffen 2023 beim Lipizzaner Franzl“ weiterlesen
Buchseite 1 von 7
1 2 3 7
Call Now Button