Sonne, Berge, Kurven und ein Alfa Spider 2000 Veloce

Alle Jahre im Mai findet seit rekordverdächtigen 28 Jahren die Alfa Classic Wachau statt.

Dieses Jahr waren wir auch wieder mal mit vom Fahrspass am Seiberer, Jauerling und Dunkelsteiner Wald. Ganz ohne technische Hilfsmitteln. Ganz ohne technische Fahrzeugabnahme. Aber voll mit kurvigen, hügeligen, bergigen Straßen. Die Streckenführung nahe an der MonteCarlo Rallye.

Die Lenkradpausen delikat mit beispielsweise Schloss Thalheim und Kremser Kellergassenfest gewählt. Cabriofeines Wetter obendrauf.

In der Fotostory könnt Ihr Euch ein paar Fotos von der Rallye ansehen. Wobei ich mich mehr dem Kurvenspass widmete, als dem bildhaften Einfangen der Rallye-Momente. Zur Bildabfolge. Es gibt 2 Fahrtage. Start ist an beiden Tagen in Krems am Rathausplatz. Das Reglement ist so offen, dass Du auch nur an einem Tag teilnehmen kannst. Einmal ging es über Seiberer und Jauerling bergauf-bergab. Mittagspause in Schloss Luberegg. Am zweiten Tag sind wir dann auf der anderen Seite der Donau im Dunkelsteiner Wald gekurvt. Mittagspause in Schloss Thalheim. Abschluß bei der Donauwarte in Krems.

Mit einem Klick auf das Foto kommst Du – richtig – zur Foto-Story.

Wer Lust auf italienische Tage bekommen hat. Ihr wisst. Neues Jahr. Neue Alfa-Classic-Wachau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Call Now Button
%d Bloggern gefällt das: