Mit Trockeneis: Sauberer Alfa Bertone Unterboden im Hand-Umdrehen.

Reinigungen mit Trockeneis ist smart. Das wusste ich schon seit geraumer Zeit. Ich hatte aber kein entsprechendes  Projekt. Bis ich den Scheunenfund Alfa Bertone bekam. Erstens war der Fahrzeug-Unterboden ziemlich schmutzig. Zweitens wollte ich wissen, ob sich nicht unter dem Bodenschutz Roststellen versteckten.

Somit stellte sich nicht die Frage wie sonder wer: Welcher Firma gebe ich den Auftrag zur Trockeneis-Reinigung. Erfreulicherweise befindet sich diese Reinigungs-Technik stark im Aufwind und jährlich gibt es mehr Markt-Player. Mit dem Glück des Fleißig-Suchenden fand ich gleich in meiner Nähe den Hauptimporteur von Mike Sanders in Österreich, Manfred Stadler. Er bietet Trockeneis-Reinigungen unter anderem auch für Unterboden und Motorraum an.

In einem persönlichen Gespräch klärten wir vor Auftragserteilung Besonderheiten und Details. Anschließend sprachen wir über den Preis. Natürlich gibt es Erfahrungswerte für Trockeneis-Menge und Arbeitszeit, somit lässt sich ein durchschnittlicher Preis eruieren. Aber die große Unbekannte bei so einer Reinigung ist: Wie leicht lässt sich der Schmutz und der Unterbodenschutz entfernen? Beharrlicher Unterbodenschutz lässt den Trockeneis-Verbrauch und die Arbeitszeit rasant in die Höhe schnellen.
Außerdem sollte man beachten, dass dieses Trockeneis in großen Thermo-Bags angeliefert wird (ähnlich wie eine Kühltasche) und das Trockeneis (CO2 in fester Form bei – 78,6 Grad) in dieser Lager-Form sukzessive an Kälte verliert. Wird mehr Trockeneis gebraucht als geplant, muss nachbestellt werden. Lieferzeit 1-2 Tage. Also ihr seht schon, hier ist eine Thematik, die vorher geklärt werden sollte.?


Ich habe mich für einen fixen Preis (300 kg Trockeneis mit dazugehöriger Arbeitszeit) entschieden. Das bedeutet aber, dass vielleicht die ein oder andere Stelle nicht bis aufs Blech gereinigt ist und sich noch ein wenig Unterbodenschutz am Unterboden befindet. Soll-So-Sein. Den Motor lies ich gleich – so gut wie möglich von oben – mitreinigen.

Das Ergebnis war beeindruckend und hat meine Erwartung zur vollsten Zufriedenheit erfüllt. ERSTENS: Ist der Bertone bis aufs Blech gereinigt. Fast hätte ich die Sonnenbrille aufsetzen müssen, so glänzte mir das 45 jährige italienische Stahlblech entgegen. ZWEITENS: Der Bertone hat keine weiteren (versteckten) Roststellen. Perfetto.?

Wer mehr zum Thema Trockeneis wissen möchte, hier der Link zu Wikipedia. https://de.wikipedia.org/wiki/Trockeneis
Eine echt umweltschonende Methode, die auch in der Medizin eingesetzt wird.

Wer ein ähnliches Reinigungs-Thema bei seinem All-Timer hat und mit einem Experten einmal unverbindlich sprechen möchte, hier der Link zu Manfred Stadler in 2115 Ernstbrunn. Seine Handy-Nummer sei schon hier verraten: 0664 102 15 15
http://www.mikesander.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Call Now Button
%d Bloggern gefällt das: